06.12.2012 | aktuelle Meldung

Bundesfamilienministerin fordert faire Einkommensperspektiven für Frauen

Unter der Überschrift "Frauen verdienen mehr! - Politik für faire Einkommensperspektiven" diskutierten Expertinnen und Experten aus Wissenschaft, Gewerkschaften und Unternehmen auf einer Tagung am 19. Oktober in Berlin über Chancen und Risiken von Minijobs im beruflichen Werdegang von Frauen sowie über Ansätze, Erwerbshürden für Frauen abzubauen. Die Studie Frauen im Minijob: Motive und (Fehl-)Anreize für die Aufnahme geringfügiger Beschäftigung im Lebenslauf steht als Download oder zum Bestellen bereit.

Wie Bundesfamilienministerin Kristina Schröder die Teilnehmerinnen und Teilnehmer der Fachtagung "Frauen verdienen mehr" in Berlin begrüßt hat und weiterführende Links, u.a. ein Video oder die Volltext-Alternative zur Tagung, finden Sie hier

Weitere Informationen zur Chancengleichheit im Erwerbsleben finden Sie hier
Interner Bereich

Interner Bereich

für Mitglieder, Aktive und Berufsschullehrer
Passwort vergessen? Zur Registrierung

Info-Center

Info-Center Tel: (0234) 777 28-0
Fax: (0234) 777 28-200
Mo-Do   08.00 - 17.00 Uhr
Fr   08.00 - 14.00 Uhr
Kontaktformular Zur Geschäftsstelle

Rechtsberatung

für Mitglieder des Verbandes

(0234) 777 28-0 Telefonsprechzeiten:
Mo-Mi   11.00 - 15.30 Uhr
Fr   10.00 - 13.00 Uhr
Zur Rechtsabteilung
Newsletter Service

Newsletter Service

Melden Sie sich hier für den Newsletter des Verbandes an!Hier anmelden