Physician Assistant

  • Bachelorstudiengang mit einer Studiendauer von 3 Jahren/6 Semester an Hochschulen
  • Zulassungsvoraussetzungen: 3-jährige Ausbildung in einem Gesundheitsberuf
  • Studienmodelle: Vollzeit, Teilzeit, berufsbegleitend
  • Berufliche Perspektiven
    Physician Assistants können delegierbare patientenbezogene Tätigkeiten übernehmen z.B. in der Chirurgie, in der Inneren Medizin aber auch im ambulanten Sektor z.B. Praxen, Medizinischen Versorgungszentren.

    In der allgemeinen Definition ist der Physician Assistant (deutsch: Arztassistent*in) ein akademischer medizinischer Beruf. In einem Bachelorstudiengang, der niedrigsten Stufe eines akademischen Abschlusses, erwirbt der Physician Assistant die formalen Voraussetzungen, um delegierbare Tätigkeiten selbstständig auszuüben, die zuvor unter Arztvorbehalt standen.

    Aufgabe von Physician Assistants ist es, einfache Behandlungen selbstständig durchzuführen. Damit soll das ärztliche Personal entlastet werden. Allerdings wird in Deutschland angestrebt, genau zu bestimmen, was ärztliche Aufgabe und was die eines medizinischen Assistenzberufes ist. In diesem Zusammenhang soll darauf hingewiesen werden, dass Physician Assistants in Deutschland noch in der Entwicklung sind, aber auf jeden Fall schon jetzt ein erstrebenswerter weiterführender Berufsabschluss ist und in Zukunft auch eine deutliche Arbeitsmarktrelevanz haben wird. Der Verband medizinischer Fachberufe wird sich stets in diese Entwicklung und später auch Weiterentwicklung fachkompetent einbringen.

    In den Vereinigten Staaten und dem Vereinigten Königreich ist das Berufsbild von Physician Assistants, die als nichtärztliche Mitarbeiter*innen u.a. operative Aufgaben übernehmen, schon länger etabliert. Es diente dem deutschen Modell als Vorbild. In Deutschland wird angestrebt, dass dieser Abschluss einen medizinischen bzw. auch zahnmedizinischen Berufsabschluss voraussetzt.

    Quelle: Berufliche Perspektiven
    Fort- und Weiterbildungen für Medizinische Fachangestellte
    Herausgeber: Verband medizinischer Fachberufe e.V.
    Die Broschüre kann über verschiedene Wege bezogen werden. Für Mitglieder ist sie kostenlos.

Hier kommen Sie direkt zu Ihrem Landesverband

Bundesweite Terminübersicht

27.02.2024 17:00 - 19:00 Uhr
10623 Berlin
Wie geht das mit der Deeskalation und was ist die gewaltfreie Kommunikation?
Termin anzeigen
28.02.2024 15:00 - 17:30 Uhr
56642 Kruft
Stressbewältigung im Praxisalltag - schwierige Situationen meistern - verstehen und verstanden werden - TERMIN WURDE ABGESAGT!
Termin anzeigen
28.02.2024 15:30 - 17:30 Uhr
45657 Recklinghausen
Kompressionsschulung - TERMIN WURDE ABGESAGT!
Termin anzeigen
28.02.2024 17:00 - 19:00 Uhr
30159 Hannover
Zunehmende Gewalt und Aggressionen in Arzt-/Zahnarztpraxen
Termin anzeigen
28.02.2024 19:00 - 21:30 Uhr
71638 Ludwigsburg
Medizin versus Zahnmedizin
Termin anzeigen
02.03.2024 09:00 - 12:00 Uhr
73230 Kirchheim Teck
Workshop Kompressionsverbände
Termin anzeigen
02.03.2024 10:00 Uhr
90403 Nürnberg
Stammtisch der Bezirksstelle Nürnberg
Termin anzeigen
02.03.2024 13:00 - 15:00 Uhr
23568 Lübeck
Wenn der Rettungsdienst kommt...
Termin anzeigen