Interprofessionelle Schulung zur Versorgung Schwerstkranker und Sterbender

Das Projekt hat den offiziellen Namen: "Interprofessionelle Schulung und Förderung der Kommunikation und Selbstfürsorge bei der Versorgung von Schwerstkranken und Sterbenden" und wird im Rahmen des Förderprogramms „Operation Team – Interprofessionelle Fortbildungen in den Gesundheitsberufen“ von der Robert Bosch Stiftung gefördert.

Das Projekt ist eine Kooperation von
  • Ärztekammer Nordrhein
  • Kassenärztliche Vereinigung Nordrhein
  • Pflegerat NRW
  • Verband medizinischer Fachberufe e.V.
  • Institut für Qualität im Gesundheitswesen Nordrhein (IQN)

Das IQN organisierte das Projekt, das am 1. September 2015 startete und am 31. März 2017 endete. Die Ziele des Projekts:
  • die Förderung der positiven Einstellung zur interprofessionellen Zusammenarbeit
  • die Förderung der interprofessionellen Kommunikation
  • die Verbesserung der Versorgung Schwerstkranker und Sterbender
  • die Optimierung der Kommunikationskompetenz und der Selbstfürsorge der an der Versorgung Schwerstkranker Beteiligter und
  • die Erhöhung der Arbeitszufriedenheit.

Vertiefende Informationen zum Projekt:
Interner Bereich

Interner Bereich

für Mitglieder, Aktive und Berufsschullehrer
Passwort vergessen? Zur Registrierung

Info-Center

Info-Center Tel: (0234) 777 28-0
Fax: (0234) 777 28-200
Mo-Do   08.00 - 16.00 Uhr
Fr   08.00 - 14.00 Uhr
Kontaktformular Zur Geschäftsstelle

Rechtsberatung

für Mitglieder des Verbandes

(0234) 777 28-0 Telefonsprechzeiten:
Mo-Mi   11.00 - 15.30 Uhr
Fr   10.00 - 13.00 Uhr
Zur Rechtsabteilung

praxisnah

"praxisnah" ist das Verbandsorgan des Verbandes medizinischer Fachberufe e.V. Es erscheint sechsmal ...Mehr lesen