17.1.2018 | Fachinformation

Leitlinie „Odontogene Infektionen“ aktualisiert

Nach den Regularien der AWMF (Arbeitsgemeinschaft der Wissenschaftlichen Medizinischen Fachgesellschaften) ist die ehemalige S2-Leitlinie zur Diagnostik und Therapie odontogener Infektionen überarbeitet und dabei methodisch zur S3-Leitlinie aufgewertet worden. Federführend durch die DGMKG und die DGZMK wurde in Zusammenarbeit mit 15 weiteren beteiligten Fachgesellschaften und Institutionen - darunter der Verband medizinischer Fachberufe e.V. - eine evidenzbasierte und breit konsentierte Orientierungshilfe zur Diagnostik und Therapie odontogener Infektionen ohne/ mit Ausbreitungstendenz und ohne/ mit lokalen und systemischen Komplikationen vorgelegt.

Odontogene Infektionen sind bakterielle Entzündungen, die von den Zähnen oder vom Zahnhalteapparat ausgehen. Sie führen zu entzündlichen Veränderungenin der unmittelbaren Umgebung, die sich regional oder auf lymphogenem und/oder hämatogenem Wege weiter ausbreiten können. Odontogene Infektionen können blande (ohne Entzündung) verlaufen, aber auch je nach Immunkompetenz des Patienten und je nach Lokalisation der Entzündung zu lebensbedrohlichen Komplikationen führen.

Zur S3-Leitlinie „Odontogene Infektionen“
Interner Bereich

Interner Bereich

für Mitglieder, Aktive und Berufsschullehrer
Passwort vergessen? Zur Registrierung

Info-Center

Info-Center Tel: (0234) 777 28-0
Fax: (0234) 777 28-200
Mo-Do   08.00 - 16.00 Uhr
Fr   08.00 - 14.00 Uhr
Kontaktformular Zur Geschäftsstelle

Rechtsberatung

für Mitglieder des Verbandes

(0234) 777 28-0 Telefonsprechzeiten:
Mo-Mi   11.00 - 15.30 Uhr
Fr   10.00 - 13.00 Uhr
Zur Rechtsabteilung

praxisnah

"praxisnah" ist das Verbandsorgan des Verbandes medizinischer Fachberufe e.V. Es erscheint sechsmal ...Mehr lesen