Online-Umfrage zur psychischen Belastung von Zahntechnikerinnen und Zahntechnikern

Ende: 31.03.2019, 24:00 Uhr

Burnout, Stress, Depressionen - immer mehr Beschäftigte leiden unter psychischen Belastungen am Arbeitsplatz. Mögliche Folgen - wie Arbeitsunfähigkeit und Frühverrentung - bedeuten für die betroffenen Arbeitnehmer/innen und deren Familien großes Leid und häufig wirtschaftliche Einbußen. Für Arbeitgeber/innen sind damit unangenehme und kostspielige Konsequenzen verbunden. Volkswirtschaftlich gesehen entstehen jährlich viele Milliarden Euro an Kosten, Tendenz steigend.

Der Beruf Zahntechniker/in erscheint nicht in den Statistiken. Sind sie nicht betroffen? Wir wollen es wissen und starten eine Online-Umfrage für unser Handwerk in Labor und Praxis. Bitte nehmen Sie teil! Vielen Dank.

Bei Fragen wenden Sie sich bitte an Karola Krell bzw. Heike Rösch
  • Die Online-Umfrage wird anonym durchgeführt. Die Daten werden ausschließlich für die Auswertung der Befragung verwendet. Es werden keine personenbezogenen Daten erfasst. Bitte beachten Sie auch unsere Datenschutzhinweise.
Interner Bereich

Interner Bereich

für Mitglieder, Aktive und Berufsschullehrer
Passwort vergessen? Zur Registrierung

Info-Center

Info-Center Tel: (0234) 777 28-0
Fax: (0234) 777 28-200
Mo-Do   08.00 - 16.30 Uhr
Fr   08.00 - 14.00 Uhr
Kontaktformular Zur Geschäftsstelle

Rechtsberatung

für Mitglieder des Verbandes

Tel: (0234) 777 28-0
Telefonsprechzeiten:
Mo-Mi   11.00 - 15.30 Uhr
Fr   10.00 - 13.00 Uhr
Zur Rechtsabteilung

praxisnah

"praxisnah" ist das Verbandsorgan des Verbandes medizinischer Fachberufe e.V. Es erscheint sechsmal ...Mehr lesen