21.1.2020 | aktuelle Meldung

Hinweise zu Mindestlohn und Mindestausbildungsvergütung

Die Rechtsabteilung informiert

Seit Januar 2020 gilt in Deutschland ein Mindestlohn von 9,35 Euro brutto pro Stunde. Damit ändert sich ich die maximale Stundenzahl bei 450-Euro-Jobs auf wöchentlich 11 Stunden und 6 Minuten.
Antworten auf die häufigsten Fragen zum Thema Mindestlohn finden Mitglieder im internen Mitgliederbereich

Neu eingeführt wurde mit dem Berufsbildungsgesetz auch die Mindestausbildungsvergütung für Berufsausbildungsverhältnisse. Diese gilt für Ausbildungen, die ab dem 01.01.2020 beginnen und beträgt im ersten Ausbildungsjahr 515 Euro. Dieser Betrag darf nicht unterschritten werden, Ausnahmen gelten für eine Übergangszeit nur für Tarifverträge. Die Tarifverträge für Medizinische, Tiermedizinische und Zahnmedizinische Fachangestellte liegen über diesen Mindestvergütungen.

Hier kommen Sie direkt zu Ihrem Landesverband

Bundesweite Terminübersicht

19.02.2020 15:00 - 18:00 Uhr
25421 Pinneberg
Qualitätszirkel für MFA in Hamburg und Schleswig-Holstein
Termin anzeigen
19.02.2020 17:00 - 19:00 Uhr
25421 Pinneberg
Kommunikation zwischen Zahnarztpraxis und Labor - TERMIN WURDE ABGESAGT!
Termin anzeigen
19.02.2020 17:00 - 19:00 Uhr
84032 Landshut
Diagnose: Demenz – und plötzlich ist alles anders?!
Termin anzeigen
19.02.2020 18:00 - 19:30 Uhr
30159 Hannover
Kompressionstherapie
Termin anzeigen
19.02.2020 18:00 Uhr
74235 Erlenbach
Stammtisch der Bezirksstelle Neckar-Odenwald
Termin anzeigen
19.02.2020 18:30 - 21:00 Uhr
86150 Augsburg
Stammtisch der Bezirksstelle Augsburg
Termin anzeigen
19.02.2020 19:00 - 21:00 Uhr
76532 Baden-Baden
Wie tickt mein Chef? – Höhen und Tiefen im Leben eines niedergelassenen Arztes
Termin anzeigen
19.02.2020 19:00 - 21:00 Uhr
96049 Bamberg
Diagnose: Demenz – und plötzlich ist alles anders?!
Termin anzeigen