11.09.2014 | Pressemeldung

Neue Vizepräsidentin für Tarifpolitik gewählt

Carmen Gandila komplettiert das Präsidium des Verbandes medizinischer Fachberufe e.V.

Carmen Gandila aus Ingolstadt ist neue Vizepräsidentin des Verbandes medizinischer Fachberufe e.V. Die Medizinische Fachangestellte und Praxismanagerin wurde in der vergangenen Woche bei der Sitzung des erweiterten Bundesvorstandes in Kassel kommissarisch als Nachfolgerin von Margret Urban gewählt und ist gleichzeitig Ressortleiterin Tarifpolitik.

Carmen Gandila wird ihre Funktion in den nächsten Wochen zunächst ehrenamtlich und ab November hauptamtlich ausüben. Laut Satzung erfolgt die ordentliche Wahl für dieses Amt bei der nächsten Bundeshauptversammlung im April 2016.

Den Schwerpunkt ihrer künftigen Arbeit sieht Carmen Gandila in einer fachgerechten Entlohnung der Medizinischen, Zahnmedizinischen und Tiermedizinischen Fachangestellten sowie angestellten Zahntechniker/innen. „Unser erstes Ziel bleibt, dass die Berufsangehörigen einen Einstiegsstundenlohn von mindestens 10 Euro erhalten. Bei den Medizinischen Fachangestellten haben wir dieses Ziel mit der zweiten Stufe des aktuellen Gehaltstarifvertrages, die am 1. April 2014 in Kraft getreten ist, erreicht“, erklärt die 40-Jährige und fügt hinzu: „Allerdings wissen wir auch, dass die von uns ausgehandelten Tarifverträge keine Allgemeinverbindlichkeit besitzen. Um das zu schaffen, ist noch viel Arbeit notwendig. Hier fordere ich auch die Arbeitgeber auf, an diesem Ziel mitzuarbeiten.“


Das Präsidium des Verbandes medizinischer Fachberufe e.V.
v.l: Gabriele Leybold (Vizepräsidentin, Ressort Bildungspolitik), Carmen Gandila (Vizepräsidentin, Ressort Tarifpolitik), Sabine Ridder (Präsidentin, Ressort Öffentlichkeitsarbeit)
Interner Bereich

Interner Bereich

für Mitglieder, Aktive und Berufsschullehrer.
Passwort vergessen? Zur Registrierung

Info-Center

Info-Center (0234) 777 28-0
Mo-Do   08.00 - 17.00 Uhr
Fr.   08.00 - 14.00 Uhr
Kontaktformular Zur Geschäftsstelle

Rechtsberatung

für Mitglieder des Verbandes

(0234) 777 28-0 Telefonsprechzeiten:
Mo-Mi   11.00 - 15.30 Uhr
Fr.   10.00 - 13.00 Uhr
Zur Rechtsabteilung
Newsletter Service

Newsletter Service

Melden Sie sich hier für den Newsletter des Verbandes an!Hier anmelden