25.3.2011 | aktuelle Meldung

Fachberufe wollen noch enger zusammenarbeiten

Konferenz der Fachberufe im Gesundheitswesen legt Konzept für mehr Kooperation und bessere Koordination bei Patientenversorgung vor

Wer macht sinnvollerweise was an welcher Stelle des Versorgungsprozesses? Mit dieser Frage hat sich die Konferenz der Fachberufe bei der Bundesärztekammer, in der auch der Verband medizinischer Fachberufe e.V. Mitglied ist, in den vergangenen Jahren intensiv auseinandergesetzt.

„Die Rahmenbedingungen unserer Arbeit haben sich verändert. Die demographische Entwicklung, die gestiegene Komplexität der Versorgung, aber auch die begrenzten finanziellen und personellen Ressourcen machen eine engere Zusammenarbeit aller im Gesundheitswesen tätigen Professionen dringend notwendig. Eine Broschüre mit beispielhaften Konzepten, wie dies gelingen kann, haben die Mitglieder der Fachberufekonferenz bei ihrem Treffen am 23. März in Berlin vorgelegt. Nun liegt es an der Politik, an den Verantwortlichen in den Gesundheitseinrichtungen, aber auch an den dort Beschäftigten, diese Vorschläge mit Leben zu füllen und umzusetzen.“ Das sagte Dr. Cornelia Goesmann, Vizepräsidentin der Bundesärztekammer und Vorsitzende der Fachberufekonferenz.

In ihrer Broschüre „Prozessverbesserung in der Patientenversorgung durch Kooperation und Koordination zwischen den Gesundheitsberufen“ bieten die 40 Verbände der Fachberufekonferenz Lösungsansätze für optimierte Abläufe zwischen den Gesundheitsberufen sowie zwischen den Sektoren und den verschiedenen Bereichen zur Patientenversorgung. Damit will die Fachberufekonferenz auch zu einer neuen Vertrauens- und Zusammenarbeitskultur zwischen den Professionen beitragen. Dieses Konzept soll kontinuierlich veränderten Rahmenbedingungen angepasst werden.

Auf ihrer Tagung in Berlin diskutierten die Verbandsvertreter zudem anhand mehrerer Referate Fragen des Versorgungsmanagements, der Schnittstellenoptimierung und der multiprofessionellen Zusammenarbeit. So wurden die 20 Thesen des Memorandums der Robert-Bosch-Stiftung zur „Kooperation der Gesundheitsberufe“ sowie das mit dem Golden Helix Award 2010 ausgezeichnete Dresdener Projekt „Integrierte palliativmedizinische Betreuung“ vorgestellt.

Hier kommen Sie direkt zu Ihrem Landesverband

Bundesweite Terminübersicht

24.07.2019 16:00 - 18:00 Uhr
Werne
Qualifizierte Fachkräfte für Morgen haben - oder in die Röhre schauen! Ausbilden ist wichtig, dann aber richtig! - anschl. Mitgliederversammlung
Termin anzeigen
24.07.2019 16:15 - 18:15 Uhr
Neustadt an der Weinstraße
Qualifizierte Fachkräfte für Morgen haben - oder in die Röhre schauen! Ausbilden ist wichtig, dann aber richtig! - anschl. Mitgliederversammlung
Termin anzeigen
24.07.2019 18:15 - 19:15 Uhr
Werne
Mitgliederversammlung der Bezirksstelle Hamm/Soest
Termin anzeigen
24.07.2019 18:30 - 19:30 Uhr
Neustadt an der Weinstraße
Mitgliederversammlung der Bezirksstelle Pfalz
Termin anzeigen
24.07.2019 19:30 - 20:45 Uhr
Wolfschlugen
Qualifizierte Fachkräfte für Morgen haben - oder in die Röhre schauen! Ausbilden ist wichtig, dann aber richtig! - anschl. Mitgliederversammlung
Termin anzeigen
24.07.2019 21:00 - 22:00 Uhr
Wolfschlugen
Mitgliederversammlung der Bezirksstelle Neckar-Fils
Termin anzeigen
25.07.2019 19:00 - 20:15 Uhr
Schweinfurt
Qualifizierte Fachkräfte für Morgen haben - oder in die Röhre schauen! Ausbilden ist wichtig, dann aber richtig! - anschl. Mitgliederversammlung
Termin anzeigen
25.07.2019 20:30 - 21:30 Uhr
Schweinfurt
Mitgliederversammlung der Bezirksstelle Schweinfurt
Termin anzeigen