Familienernährerinnen

Immer mehr Frauen ernähren mit ihrem Einkommen heutzutage die Familie. Diesem Thema hat der DGB deshalb eine eigene Website gewidmet.

Dabei, so heißt es in der kurzen Einführung, seien sowohl allein erziehende Frauen als auch Frauen mit einem Partner im Haushalt betroffen. "Sie alle zeigen damit eine gesellschaftlich brisante Entwicklung auf: Familien können nicht länger auf das Einkommen von Frauen verzichten. Damit gewinnt weibliches Einkommen eine Bedeutung, die ihm zuvor oft abgesprochen wurde. Frauen tragen heute einen größeren Anteil zum Familieneinkommen bei als noch vor 15 Jahren und so ist ihr Einkommen in vielen Teilen der Gesellschaft weit mehr als ein Zuverdienst."

Aber: Reichen die Frauengehälter aus? Wer sind diese Frauen und wie arbeiten und leben sie?

-> www.familienernaehrerin.de betrachtet diese Entwicklung aus unterschiedlichen Perspektiven und zeigt die damit zusammenhängenden Probleme auf.


"Wer ernährt die Familie?" - Die Toolbox

Das Thema „Familienernährerinnen“ lässt Sie nicht mehr los?
Sie wollen einen Vortrag über die Arbeits- und Lebenssituation von Familienernährerinnen halten, ihr Umfeld informieren, warum immer mehr Frauen den Hauptverdienst in ihrer Familie erwirtschaften oder einen Artikel darüber schreiben, dass heute jede Frau im Lebensverlauf Familienernährerin werden kann?

Egal, wie und in welchem Rahmen Sie das Thema weitertragen möchten – das Projektteam „Familienernährerinnen“ unterstützt Sie dabei!

Fachtagung „Faire Chancen für Familienernährerinnen“
Am 30. Januar 2013 werden in Berlin im Rahmen des Projekts „Familienernährerin“ erneut die Frauen in den Fokus gerückt, die von ihrer Erwerbsarbeit die Familie ernähren. Hier finden Sie die Veranstaltungsankündigung zur gemeinsamen Fachtagung des Bundesministeriums für Familie, Senioren, Frauen und Jugend (BMFSFJ) und des Deutschen Gewerkschaftsbundes (DGB). Die Fachtagung findet unter dem Titel „Faire Chancen für Familienernährerinnen“ am 30. Januar 2013 in Berlin statt. Hier können Sie den Projektflyer GLEICHBERECHTIGT GEHT‘S LEICHTER! downloaden.
Interner Bereich

Interner Bereich

für Mitglieder, Aktive und Berufsschullehrer
Passwort vergessen? Zur Registrierung

Info-Center

Info-Center Tel: (0234) 777 28-0
Fax: (0234) 777 28-200
Mo-Do   08.00 - 16.30 Uhr
Fr   08.00 - 14.00 Uhr
Kontaktformular Zur Geschäftsstelle

Rechtsberatung

für Mitglieder des Verbandes

Hinweis: Wegen Fortbildung ist die Rechtsabteilung am Freitag, den 14.12.2018 nicht besetzt.
Tel: (0234) 777 28-0 Telefonsprechzeiten:
Mo-Mi   11.00 - 15.30 Uhr
Fr   10.00 - 13.00 Uhr
Zur Rechtsabteilung

praxisnah

"praxisnah" ist das Verbandsorgan des Verbandes medizinischer Fachberufe e.V. Es erscheint sechsmal ...Mehr lesen