4.1.2016 | Fachinformation

„Flüchtlinge verstehen“ – Ärzte können kostenfrei per Video auf Dolmetscher zugreifen

Das Onlineportal "arztkonsultation.de" informiert darüber, dass Mediziner für die Behandlung von Flüchtlingen über das Portal „Flüchtlinge verstehen“? kostenfrei einen Dolmetscher durch eine Video-Lösung hinzuschalten können. Die Initiative ist zunächst als Pilot-Projekt angelegt und wird von der Bertelsmann Stiftung evaluiert. Die Dauer und der Umfang des Angebots sowie ein Roll-out sind abhängig von der Resonanz und der Wirksamkeit dieses Instruments.

Wie funktioniert „Flüchtlinge verstehen“? Der Arzt registriert sich einmalig und loggt sich während der Behandlung eines entsprechenden Patienten in das virtuelle Sprechzimmer auf dem Portal ein und wählt einen passenden Dolmetscher aus. Es stehen werktags zunächst folgende Sprachen jeweils mindestens zwischen 9.00 – 13.00 Uhr und 14:00 - 16.00 Uhr zur Verfügung:
  • Arabisch
  • Russisch
  • Englisch
  • Folgende Sprachen stehen ohne feste Bereitschaftszeiten ebenfalls zur Verfügung:

  • Spanisch
  • Polnisch
  • Persisch

Bitte beachten Sie: Wenn Sie als Arzt eingeloggt sind, sehen Sie jeweils diejenigen Dolmetscher, die in diesem Moment verfügbar sind. Dolmetscher, die gerade im Gespräch sind, werden nicht angezeigt.

Interessierte Ärztinnen und Ärzte können unter www.arztkonsultation.de/fluechtlinge-verstehen weitere Informationen erhalten und sich freischalten lassen.
Interner Bereich

Interner Bereich

für Mitglieder, Aktive und Berufsschullehrer
Passwort vergessen? Zur Registrierung

Info-Center

Info-Center Tel: (0234) 777 28-0
Fax: (0234) 777 28-200
Mo-Do   08.00 - 17.00 Uhr
Fr   08.00 - 14.00 Uhr
Kontaktformular Zur Geschäftsstelle

Rechtsberatung

für Mitglieder des Verbandes

(0234) 777 28-0 Telefonsprechzeiten:
Mo-Mi   11.00 - 15.30 Uhr
Fr   10.00 - 13.00 Uhr
Zur Rechtsabteilung

praxisnah

"praxisnah" ist das Verbandsorgan des Verbandes medizinischer Fachberufe e.V. Es erscheint sechsmal ...Mehr lesen