1.7.2022 | Fachinformation

Kennzeichnung von COVID-19-Leistungen entfällt ab 1. Juli

Ärztliche Leistungen im Zusammenhang mit einer Coronavirus-Infektion müssen in der Abrechnung vorerst nicht mehr mit der 88240 gekennzeichnet werden. Die entsprechende Regelung läuft zum 30. Juni aus.

Die KBV und der GKV-Spitzenverband hatten die Regelung zu Beginn der Pandemie eingeführt, um den zusätzlichen Leistungsbedarf erfassen und entsprechend finanzieren zu können. Danach wurden Leistungen, die aufgrund des begründeten klinischen Verdachts auf eine Infektion oder einer nachgewiesenen Infektion mit dem Coronavirus erforderlich sind, mit der Kennnummer 88240 dokumentiert.

Eine Wiedereinführung der Kennzeichnung und der damit verbundenen Vergütungsregelung ist je nach Pandemiegeschehen möglich.

Quelle KBV Praxisnachrichten

Hier kommen Sie direkt zu Ihrem Landesverband

Bundesweite Terminübersicht

21.02.2024 17:30 - 19:30 Uhr
71065 Sindelfingen
Dem Arbeitsunfall auf der Spur!
Termin anzeigen
24.02.2024 08:30 - 16:30 Uhr
90471 Nürnberg
BUNDESKONGRESS CHIRURGIE 2024 - GEMEINSAM STARK - Tag der medizinischen Fachberufe
Termin anzeigen
24.02.2024 10:00 - 13:00 Uhr
73457 Essingen-Lauterburg
Impfupdate & Ernährung bei COPD
Termin anzeigen
24.02.2024 10:00 - 12:00 Uhr
91054 Erlangen
„Jedes Wort wirkt - die Kraft der Sprache mit Patient*innen und im Team“
Termin anzeigen
27.02.2024 17:00 - 19:00 Uhr
10623 Berlin
Wie geht das mit der Deeskalation und was ist die gewaltfreie Kommunikation?
Termin anzeigen
28.02.2024 15:00 - 17:30 Uhr
56642 Kruft
Stressbewältigung im Praxisalltag - schwierige Situationen meistern - verstehen und verstanden werden
Termin anzeigen
28.02.2024 15:30 - 17:30 Uhr
45657 Recklinghausen
Kompressionsschulung - TERMIN WURDE ABGESAGT!
Termin anzeigen
28.02.2024 17:00 - 19:00 Uhr
30159 Hannover
Zunehmende Gewalt und Aggressionen in Arzt-/Zahnarztpraxen
Termin anzeigen