2.4.2012 | aktuelle Meldung

Attac: Keine Geschäfte mit dem Hunger!

Das globalisierungskritische Netzwerk Attac hat Bundesfinanzminister Wolfgang Schäuble (CDU) aufgefordert, sich für einen Stopp der Nahrungsmittelspekulationen einzusetzen. Die Bundesregierung soll sich in diesem Jahr auf europäischer Ebene entsprechend bei der Verhandlung der Finanzmarktrichtlinie MiFID einsetzen, verlangt Attac.

In diesem Zusammenhang verweist der Deutsche Frauenrat (DF) auf einen Beschluss seiner Mitgliederversammlung 2011, in dem die Regulierung der internationalen Finanzmärkte in die Agenda des DF aufgenommen wurde. Insbesondere das Thema "Keine Börsenspekulationen mit Lebensmitteln" soll in Gesprächen mit verantwortlichen Vertreterinnen und Vertretern der Bundesregierung und anderen Gruppierungen vorangebracht werden.

Der Deutsche Frauenrat unterstützt den Appell von Attac und ruft zur Unterzeichnung auf:
-> zum Appell
Interner Bereich

Interner Bereich

für Mitglieder, Aktive und Berufsschullehrer
Passwort vergessen? Zur Registrierung

Info-Center

Info-Center Tel: (0234) 777 28-0
Fax: (0234) 777 28-200
Mo-Do   08.00 - 16.00 Uhr
Fr   08.00 - 14.00 Uhr
Kontaktformular Zur Geschäftsstelle

Rechtsberatung

für Mitglieder des Verbandes

(0234) 777 28-0 Telefonsprechzeiten:
Mo-Mi   11.00 - 15.30 Uhr
Fr   10.00 - 13.00 Uhr
Zur Rechtsabteilung

praxisnah

"praxisnah" ist das Verbandsorgan des Verbandes medizinischer Fachberufe e.V. Es erscheint sechsmal ...Mehr lesen