Anerkennung von Fort- und Weiterbildungen für TFA

Seit 2009 können Organisator(inn)en ihre Fortbildungsveranstaltungen für Tiermedizinische Fachangestellte (TFA) bei der Arbeitsgemeinschaft zur Anerkennung von Fort- und Weiterbildungen (AG TFA) einreichen. Von der AG TFA anerkannte Fortbildungsstunden können zur Einstufung in die Tätigkeitsgruppe II bzw. III des Gehaltstarifvertrages für Tiermedizinische Fachangestellte/TierarzthelferInnen führen.

Wer ist die AG TFA?
Die AG TFA setzt sich paritätisch aus jeweils drei Vorstandsmitgliedern des Bundesverbandes praktizierender Tierärzte e.V. (bpt) und des Verbandes medizinischer Fachberufe e.V. zusammen.

Was sind anerkannte Fortbildungsstunden?
Das ist die Zeit, die von der Arbeitsgemeinschaft zur Anerkennung von Fort- und Weiterbildungen (AG TFA) für Seminare, Vorträge, Workshops und interaktive Fort- und Weiterbildungsangebote nach genauer Prüfung anerkannt wurde. Eine Fortbildungsstunde umfasst immer 45 Minuten.

Was bringt mir als TFA eine anerkannte Fortbildungsveranstaltung?
Unter bestimmten Voraussetzungen berechtigt die Teilnahme an anerkannten Fortbildungen zur Eingruppierung in die Tätigkeitsgruppe II oder III des Gehaltstarifvertrages für TFA. Sie benötigen 24 bzw. 96 anerkannte Fortbildungsstunden (die auch gesammelt werden können).

Wie erkenne ich, wie viele Fortbildungsstunden für eine Veranstaltung anerkannt wurden?
Am Ende einer anerkannten Veranstaltung wird Ihnen immer eine Teilnahmebescheinigung ausgehändigt. Dort sollte folgendes stehen: „Die Fortbildungsveranstaltung/das Seminar XXX ist mit XX Fortbildungsstunden von der Arbeitsgemeinschaft zur Anerkennung von Fort- und Weiterbildungen für Tiermedizinische Fachangestellte nach § 5 Abs. 1 und 2 des Gehaltstarifvertrages anerkannt.“

Wo erfahre ich, welche Fortbildungen anerkannt sind?
Mitgliedern des Verbandes stellen wir im internen Mitgliederbereich die Liste Anerkannte Fortbildungen für Tiermedizinische Fachangestellte zur Verfügung. Dort werden alle Veranstaltungen deutschlandweit mit Thema, Anbieter, Datum und Ort gelistet. Natürlich wird dort auch die Anzahl der jeweils anerkannten Stunden aufgeführt. Diese Liste wird regelmäßig aktualisiert.

Welche Voraussetzungen müssen erfüllt sein?
Wann gilt der Gehaltstarifvertrag automatisch?
Sie müssen Mitglied im Verband medizinischer Fachberufe e.V. sein und Ihr/e Arbeitgeber/in Mitglied im bpt. Sollte der/die Arbeitgeber/in nicht Mitglied im bpt sein, so gelten die Tarifverträge auch dann, wenn der Arbeitsvertrag ausdrücklich eine Tarifbindung beinhaltet. Unsere Mitglieder können sich bei Fragen an unsere Rechtsabteilung wenden.

Wie ist das Procedere zur Anerkennung geeigneter Fortbildungen für TFA?
Auf Grundlage dieser Fragebögen entscheidet die AG TFA, ob und mit welcher Stundenzahl die Fortbildung anerkannt wird. Daher können nur vollständig eingereichte Anträge bearbeitet werden. Dieses Verfahren ist analog den für Tierärzte üblichen ATF Statuten gestaltet. Den Leitfaden zur Anerkennung von Fort- und Weiterbildungen für TFA finden Sie hier.

Wer gibt die Anerkennung für Fortbildungsveranstaltungen in Auftrag?
Jeder Anbieter für Fort- und Weiterbildungen kann einen Antrag an die AG TFA schicken. Zur Antragstellung gehört immer:
Kostet die Anerkennung einer Veranstaltung Geld?
Jeder Antrag wird von der AG TFA geprüft, bearbeitet, abgestimmt und das Ergebnis dem Veranstalter mitgeteilt. Dafür muss der Veranstalter eine Gebühr zahlen.